Sie sind hier: girokonto-anbieter.de > Startseite
Samstag, den 19. April 2014

Girokonto Anbieter Vergleich, kostenloses Girokonto

 
Auf www.girokonto-anbieter.de finden Sie einen Vergleich von Girokonto Anbietern. Damit das ganze überschaubar bleibt, stellen wir Ihnen hier immer unsere Top Favoriten vor. Wieso teure Gebühren bezahlen, wenn verschiedene Anbieter ein kostenloses Girokonto anbieten.
 

comdirect Girokonto
  • 50,- € wenn Sie uns mögen, 100,- € wenn nicht
  • Kostenlose Kontoführung
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenlose VISA-Karte
  • 24 Stunden Hotline

Anbieter Bank
Produkt
Auszeichnungen monatl. Grund- gebühr Habenzins Wertung Infos Antrag
comdirect Girokonto Kostenlose kontoführung 0,60% Zinsen auf dem Tagesgeld- konto
Stiftung Warentest Note 1,7 inkl. Zufriedenheits- garantie
Info Antrag
norisbank 0,- € ohne Mindest-geldeingang 0,70% Verzinsung auf dem Tagesgeld- konto
Empfehlung von der Stiftung Warentest in der Juli Ausgabe 2010
Info Antrag
Girokonto der ING-DiBa 0,- € ohne Mindest- geldeingang 1,25 % auf dem kostenlosen Extra Konto
Von Stiftung Warentest mit der Note Gut ausgezeichnet
Info Antrag
DKB Bank 0,- € ohne Mindest-geldeingang 1,05 % auf der DKB-VISA Card
kostenlose Bargeld- abhebung weltweit
Info Antrag
netbank Girokonto 0,- € ohne Mindest-geldeingang 0,25% Guthabens- zinsen
70€ Neukundenprämie bei Eröffnung bis 31.01.2014
Info Antrag
DAB Girokonto 0,- € 0,80% Zinsen aufs Tagesgeld- konto bis 50.000,-€ 6 Monate garantiert
Kostenlose DAB ec-/Maestro-Karte
Info Antrag
Wüstenrot Top Giro 0,- € ohne Mindest-geldeingang 0,11% Guthabens- zinsen
Kostenlos: ec/Maestro-, Prepaid- und MasterCard
Info Antrag
1822direkt- „Girokonto“ 0,- € bei mindestens einem Habenumsatz p.M. 1,30 % auf dem Tagesgeld- konto
Kostenlose Mastercard inkl.
Info Antrag
SpardaGiro 0,- € bei Nutzung als Lohn-, Gehalts- oder Rentenkonto keine
0 € BankCard-Gebühr für alle Kontoinhaber
Info Antrag
Postbank Giro Plus 0,-€ bei 1.000,- Geld- eingang monatlich Keine
Inklusive Tagesgeldkonto
Info Antrag
Volkswagen Bank 0,- € bei 1.000,- € Geldeingang monatlich 0,25% Zinsen p.a. auf dem Girokonto
kostenlose Überweisungen und Daueraufträge
Info Antrag
Commerz- bank Girokonto 0,- € bei 1.200,- € Geldeingang monatlich keine
50 Euro Startguthaben und 50 Euro bei Nichtgefallen
Info Antrag
Es gelten immer die Konditionen und die AGBs der Anbieter. Wir übernehmen keine Haftung oder Gewährleistung der hier dargestellten Daten.
Letzte Aktualisierung 18.04.2014


Tagesgeld Vergleich Festgeld Vergleich Depot Vergleich
Kreditkarten Vergleich Dispositionskredit Vergleich Geschäftskonto Vergleich

Kreditkarten bzw. die in Deutschland vorrangig eingesetzten Debitkarten in Kombination mit einem Girokonto sind aus dem weltweiten Zahlungsverkehr nicht mehr wegzudenken. Anstatt Bargeld oder Schecks reicht eine kleine Plastikkarte aus, um kleine Beiträge wie beispielsweise ein Buch oder größere Anschaffungen, wie einen neuen Computer, zu bezahlen. So weit, so gut. Doch leider gibt es unzählige Anbieter mit ganz unterschiedlichen Angeboten, sodass der Durchblick extrem schwer fällt. Unser kostenloser und unabhängiger Vergleich hilft Ihnen, die unterschiedlichen Girokonto-Angebote ohne allzu viel Aufwand zu vergleichen. Finden Sie das für Sie optimale Girokonto!


Durch den Markteintritt von zahlreichen Direktbanken vor einigen Jahren veränderte sich die Gebührenstruktur vieler Banken drastisch. So mussten viele Kreditinstitute von Ihrer bisherigen Abrechnung pro Transaktion abweichen und führten ein kostenloses Girokonto oder, wie die Sparkassen mit „GiroLive“, Gebührenmodelle mit pauschalierter Abrechnung ein. Doch auch diese Variante kostet jährlich rund 50 Euro, die Sie durch einen Bankenwechsel sparen können. Der einfachste Weg ist es, zunächst mit einem Berater seiner Hausbank zu sprechen und diesem Ihr Wechselvorhaben mitteilen. Häufig macht dieser Ihnen ein deutlich besseres Angebot – auch so können Sie im Vergleich zu Ihrem bisherigen Tarif einiges sparen. Vorteil: Sie erhalten keine neue Kontonummer, was für die meisten Kunden das größte Hemmnis bei einem Bankwechsel ist, denn anders als bei Mobilfunk- und Telekommunikationsunternehmen ist ein Rufnummer-/Kontonummermitnahme bei Banken bisher leider nicht möglich.

Trotzdem, ein Bankwechsel lohnt sich. Neben dem Sparen der monatlichen Fixgebühren von 10 Euro und mehr bieten die meisten Direktbanken zudem weitere Komfortleistungen wie eine kostenlose Kreditkarte oder attraktiven Tagesgeldzinsen. Nachrechnen lohnt sich, vor allem für die 26 Prozent der Kontoinhaber, die laut einer TNS Infratest Umfrage im Auftrag der Commerzbank unwissend ihrer Kontokosten sind. Im Zuge des Kundenschwunds betreiben auch die etablierten Geldinstitute wie zahlreiche Sparkassen, Genossenschafts- und Privatbanken inzwischen über Tochterunternehmen eigene Direktbanken, die ein Girokonto zu deutlich günstigeren Kosten offerieren, wie die 1822direkt (Frankfurter Sparkasse) oder die comdirect (Commerzbank). In diesem Fall ist allerdings ebenfalls ein mit Aufwand verbundener Bankwechsel nötig, auch wenn dies innerhalb eines Konzerns geschieht. Vermutlich versucht man so, Girokonto-Kunden zu deutlich teureren Konditionen zu halten. Den meisten Kunden ist der Aufwand, der mit Zuteilung einer neuen Kontonummer verbunden ist, wie die Mitteilung dieser neuen Daten an den Arbeitgeber, Strom- und Telekommunikationsunternehmern schlicht zu groß. Doch wenn man mit diesem Wechsel ein kostenloses Girokonto bekommen kann, sollten Sie ruhig mal rüber nachdenken. Einige Direktbanken bieten neben dem kostenlosem Girokonto noch viele andere sehr Interessante Konditionen zum Beispiel bei den Depotgebühren oder den Guthabenszinsen an. Nähere Informationen finden Sie auf den jeweiligen Detailseiten der einzelnen Banken oder in unserem Depot Vergleich.

Neben einer umfangreichen Übersicht der Girokonto-Angebote bieten wir Ihnen zudem einen Vergleich der besten Kreditkarten Anbieter. Anders als ein Girokonto ist die Kreditkarte in Deutschland allerdings, anders als beispielsweise in den USA, nur wenig verbreitet. Für Reisen außerhalb der Europäischen Union sind diese Plastikkarten aber unentbehrlich – für einen jährlichen Urlaub lohnt sich die Anschaffung aber aufgrund der Jahrsgebühr häufig nicht. Auch bei Kreditkarten gibt es zahlreiche Angebote, bei denen auf eine monatliche Gründgebühr verzichtet wird. Beispiel: Bei der Frankfurter Sparkasse zahlen Sie für eine Standard-Mastercard 20,45 Euro pro Jahr – zusätzlich zur Kontoführungsgebühr des Girokontos. Zum Vergleich bietet die Deutsche Kreditbank (DKB) ein Girokonto inklusive VISA-Card, mit der Sie an allen Geldautomaten weltweit kostenlos Bargeld beziehen können zum Nullpreis.

Fazit: Ein Vergleich der zahlreichen Angebote lohnt sich in jedem Fall - so ist es möglich, 100 Euro und mehr pro Jahr bei Ihrem Girokonto zu sparen. Schauen Sie doch einfach mal nach was Sie aktuell für Ihr Girokonto an Gebühren zahlen und überlegen dann einfach mal ob sich für Sie nicht evtl. auch ein kostenloses Girokonto lohnen würde.